Sonntag, 16. November 2014

Gastbeitrag: Chia-Schoko-Pudding

von Juliettes Kitchen Roulette 


Der Ein oder Anderen ist „Chia“ sicher schon mal zu Ohren gekommen - das momentan wohl meist gehypte Superfood auf diversen Blogs. Und ja… Chia-Samen haben wirklich Superfood-Eigenschaften! (Kleiner Auszug www.chia-samen.info)

Chia-Samen sind überdurchschnittlich reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Sie haben weiterhin den höchsten Omega-3-Vorkommen überhaupt (über 18 Gramm pro 100 Gramm). Doch damit nicht genug: Chia-Samen enthalten 10 Mal mehr Omega-3 als Lachs, 9 Mal mehr Antioxidantien als Orangen, 4 Mal mehr Eisen als Spinat, 5 Mal mehr Kalzium als Vollmilch, 15 Mal mehr Magnesium als Brokkoli und 4 Mal mehr Ballaststoffe als Leinsaat. Weiterhin sind in den Chia-Samen Vitamin A und B, Kalium, Bor, Zink, Folsäure sowie lebenswichtige Aminosäuren enthalten.


Seit ein paar Wochen frühstücke ich am Morgen Chia-Schoko-Pudding - auf den Geschmack bin ich auch erst nach einem Blogbeitrag von Vicky (www.bikinisandpassports.com) gekommen und habe mir das Superfood in einem Bioladen bei uns in Vorarlberg gekauft.

Hier mein Rezept für den süßen & gesunden Start in den Morgen:
  • 1/4 Tasse Chia-Samen
  • 1 1/2 Tassen Mandelmilch (ungesüßt) / Haselnuss- oder normale Kuhmilch
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL ungesüßtes Schokopulver
  • 1 EL Kokosflocken (geröstet)
  • 1 EL gehackte Mandeln (geröstet)
  • ein paar Beeren oder Obst nach Geschmack
  • wer möchte kann noch Zimt, gehackte Datteln oder Ähnliches als Topping darüber geben
Das Basis-Chia-Gel bereitet Ihr am besten über Nacht her. Am Abend einfach dia Chia-Samen mit der Mandelmilch mixen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Samen müssen mindestens 10-20 min Zeit haben sich vollzusaugen um eine geleeartig Konsistenz zu bilden. Über Nacht haben die Samen wirklich genug Zeit und sind super glibberig. Am Morgen nehme ich das Gel dann aus dem Kühlschrank und gebe das Schokopulver sowie den Agavendicksaft und die Kokosflocken hinzu und rühre alles kräftig um, sodass der gesamte Kakao sich gut verteilt und eine einheitliche Farbe erhält. Als Topping nehme ich dann die Mandelstifte sowie ein paar Himbeeren und nach Lust und Laune eine Prise Zimt. Wer es etwas süßer mag kann klein gehackte Datteln oder Aprikosen dazugeben - mhmm auch sehr empfehlenswert! 


Und das war auch schon der ganze Spuck… keine Töpfe und kein Ofen ist notwendig. Und der Zeitaufwand ist echt supergering! Also ideal für gestresste Businessfrauen und Mamatiere! 
Wünsch euch allen noch ein schönes Wochenende!
Juliette Roulette  

PS. Juliette Roulette ist auch auf Instagram zu finden!

Kommentare:

  1. Das sieht so lecker aus! Yummie :)

    Liebst
    Daniela von www.fallin-in-love-with.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!